Jugend Info Flyer

Flyer

Flyer zum Download

Wer mehr über das CYC Jugendteam erfahren will, schaut auch gerne in unsere neuen Info-Flyer (hier auch online)...
Und wer unser Jugendteam vielleicht finanziell unterstützen mag - wir freuen uns SEHR über Spenden oder Sponsoren! Danke! :-)

Kadermanager

Kadermanager

Liebe Kinder und Jugendliche,

bei Interesse an Training und Regattabetreuung wendet Euch aktuell gerne an Jugendwart@cyc-Prien.de

Zukünftig seht Ihr dann wieder alle Events (Trainings und Regatten) im "Kadermanager", erreichbar unter

https://segler.kadermanager.de/events

Zur Anmeldung könnt Ihr Euch an Simon Schunck schunck@cyc-prien wenden. Er wird Euch Euren Zugang zum Kadermanager einrichten.

Alle wichtigen Dokumente, wie Ausschreibungen und Anmeldeformulare findet Ihr unter

https://segler.kadermanager.de/team_files

2021 02 22 Hannah

Nach über fünf Monaten Segelpause war es vorige Woche endlich wieder soweit! Wir konnten in Sanremo ein Training und die erste EUROSAF-Regatta, das Carnival Race, mitsegeln. Dabei waren drei deutsche Teams, zwei Teams vom Chiemsee Yachtclub Severin Gericke mit Xaver Schwarz, ich, Hannah Lanzinger, mit Franziska Steinlein und das Team Tini Steinlein mit Lea Adolph vom Bayerischen Yachtclub.

Moni Schwarz als Kinderärztin passte dabei auf, dass wir die Corona-Regeln immer strikt befolgten. Vor der An- und Rückreise wurde ein Corona-Test gemacht und die Abstandsregeln hielten wir ein. Wir übernachteten in Ferienwohnungen und da ja keine Restaurants oder Bar geöffnet hatten, wurden wir von Moni Schwarz und Steffi Steinlein bestens verpflegt. Vor dem Betreten des Clubgeländes standen Helfer des YC Sanremo zum Fiebermessen bereit und wenn jemand die Maskenpflicht am Clubgelände missachtete, drohten Strafpunkte bei der Regatta.

In den vier Tagen Training waren die Wind- und Wetterverhältnisse traumhaft. Bei Sonne oder nur leichter Bewölkung betrug die Windstärke immer um die 15-17 Knoten. Am ersten Tag trainierte uns Goggo Steinlein, danach kam unser Trainer „des Südens“, Lollo dazu. Es hat so richtig Spaß gemacht – endlich wieder am Wasser!

Der erste Regattatag begann, wie so oft auch am Chiemsee – ohne Wind! Und leider warteten wir auch am zweiten Tag umsonst …, aber der dritte Tag war perfekt. Bei 18-20 Knoten Wind konnten alle drei geplanten Wettfahrten gesegelt werden – und! – Franzi und ich konnten in der Damen-Wertung (24 gestartete Boote) alle drei Races für uns entscheiden. Wir hatten damit sogar die auf Platz 2 liegenden Italienische Meisterinnen geschlagen! Echt sensationell, da wir nach der langen Segelpause nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet hatten. Denn die Teams aus Italien, Spanien, Frankreich, Schweiz und Polen konnten ja auch während unserer „Zwangspause“ den Winter über trainieren.

Severin und Xaver, die Newcomer, beendeten den Tag in der Open-Wertung mit dem hervorragenden 17. Platz (58 gestartete Boote).

Am Sonntag früh konnten wir uns auch noch mit unserem Trainer Lollo über den Sieg der Luna Rossa beim Prada Cup/New Zealand freuen, denn sein Bruder Pierluigi (Pigi) de Felice ist Trimmer und Grinder in dieser Crew.

Am Vormittag war der Wind dann zu stark. Nach dem ersten Start wurde bei 30+ Knoten die Regatta abgebrochen und es fanden keine weiteren Wettfahrten mehr statt.

Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder unter „normalen“ Bedingungen segeln können, und die geplanten Regatten stattfinden werden.

Hannah Lanzinger

Link Ergebnisse: https://www.yachtclubsanremo.it/wp-content/uploads/2020/08/CLASSIFICA-420-5.pdf