Jugend Info Flyer

Flyer

Flyer zum Download

Wer mehr über das CYC Jugendteam erfahren will, schaut auch gerne in unsere neuen Info-Flyer (hier auch online)...
Und wer unser Jugendteam vielleicht finanziell unterstützen mag - wir freuen uns SEHR über Spenden oder Sponsoren! Danke! :-)

Kadermanager

Kadermanager

Liebe Kinder und Jugendliche,

bei Interesse an Training und Regattabetreuung wendet Euch aktuell gerne an Jugendwart@cyc-Prien.de

TR 1

Ein phantastisches 3-tägiges Wochenende (22.4.-24.4.2022) ist am Chiemsee Yacht Club zu Ende gegangen. Chris Atkins aus GBR hat 24 Optikids aus Bayern in einer atemberaubenden Geschwindigkeit zu „langsamen“ Team Racern gemacht.

Freitag Früh um 9:30 Uhr fand das erste Treffen statt. Die erste Einheit war Theorie zu „Schweinchen in der Mitte“. 2 gegen 1. Der nächste Schritt waren dann 2 gegen 2. Am späten Vormittag ging es endlich aufs Wasser. Doch leider hatte uns die Chiemseeflaute erwischt, so dass alle nach der vergeblichen Windsuche am See, direkt zum Mittagessen ins CYC Restaurant einkehrten. Auch am Nachmittag wehte kein Lüftchen und der Tag zog sich ein bisschen mit Whiteboard und Magnetschiffchen. Obwohl sich Chris allergrößte Mühe gab, alle mit seiner lauten Stimme, freundlichen Art und absolutem Enthusiasmus in Sachen TEAM RACE wach zu halten.

TR 2

TR 3 

Am nächsten Morgen dann Erleichterung: „Wir haben Wind!“ Kurzer Aufbau der Boote, rein in Neo und Spraytop, Einweisung am Whiteboard und ab auf den See. „Piggy“ (2 gegen 1) war schon ein voller Erfolg, so ging es direkt an 2 gegen 2. Den ganzen Tag hatten wir Wind um 10 – 15 kn und trockenes Frühjahrswetter. Das Mittagessen war eine willkommene Unterbrechung: die kurzen Wettfahrten, die schnellen Manöver beim Abbremsen der Gegner und das Beherrschen und Anwenden der Regeln 10 bis 20, erforderten viel Konzentration und Akrobatik auf dem Wasser. Am Nachmittag wurden die Übungen intensiviert und erweitert. Zum Ausklang die Nachbesprechung, bei der Chris immer wieder den Kindern klarmachte, dass es beim TEAM RACE nicht ums schnell segeln, sondern ums Verlangsamen der Gegner geht. ABER: Vergesst dabei nicht zu segeln. Vergesst nicht die guten Starts und denkt an die Regeln 10 bis 20! Besprecht die „Manndeckung“ vorher. Teilt Euch auf!

TR 4

Um die „Manndeckung“ zu Veranschaulichen, teilte Chris am Sonntag in der Früh im Clubraum TEAMS ein und stellte sie in der Reihe auf. 4 gegen 4 und gemischt, wie sie bei einer Wettfahrt in Position sein könnten. Zunächst fragte er, wer theoretisch gewonnen hätte, wenn man so ins Ziel gefahren wäre. Und anschliessend sollten die Kinder ihre Strategie mitteilen, wer wen deckt oder einfach schnell ins Ziel segelt. Auf einen lauten Pfiff hin liefen alle los und nach ca. 5 sek. und einem weiteren Pfiff blieben alle wie versteinert stehen. Wieder mussten die Kinder anhand der Positionen sagen, wer gewonnen hätte. Diese Übung war der letzte Schritt zum richtigen 4 gegen 4 Opti-Team Race, das dann unter echten Bedingungen mit parallel mitfahrenden Umpires (Wasserschiedsrichtern) und Traumverhältnissen vor dem CYC den ganzen Tag ausgefochten wurde.

Am Sonntagnachmittag waren alle Kinder zu besseren Seglern geworden, wie Chris es prophezeit hatte. Die neuen Team Race Profis sind alle über den Chiemsee manövriert. Strategieplanung, schlaue Schachzüge und eine menge Spaß, haben die Optikidsbavaria aus verschiedenen Clubs zum TEAM BAYERN werden lassen. Freundschaften aus den Fleetrace- Wochenenden haben sich vertieft und man hat sich sehr intensiv kennen gelernt.

Nun ist es an der Zeit sich für den GERMAN TEAM CUP (Ausschreibung folgt zeitnah) und die GERMAN OPEN zu formieren. Gern auch clubübergreifend.

Die Meldungen für einige TEAM RACES sind schon offen. Beim CYC kann sich beispielsweise jedes Kind einzeln anmelden. TEAMS finden sich im Laufe der Saison dann sicher noch!

„TEAM WORK MAKES THE DREAM WORK!“

TR 5

TR 6

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN gilt auch KAI SCHREIBER, der mit seiner väterlichen Art die Veranstaltung als Wettfahrtleiter und Schiedsrichter das ganze Wochenende unterstützt hat. Kai nahm die Gelegenheit beim Schopf und testete die neuen SmartMarks anlässlich dieser Veranstaltung auf Herz und Nieren, wobei auch gleich einige Verbesserungsmöglichkeiten gefunden wurden.

Und nicht zu vergessen unsere beiden jungen TEAM RACE COACHES Benita Ilgenstein und Nils Sternbeck, die ihre Kids fachmännisch auf dem Wasser und an Land betreut haben!