phoca thumb l don carlos 180837Foto Matthias Gebauer

Angesichts der Flaute hatten sich die Veranstalter kurzfristig entschlossen, mit dem Don Carlos direkt vor dem Hafen zu ankern.

Die ursprünglich geplante Regatta zur Paulsruhe wurde demzufolge auf ein Minimum reduziert. Das tat jedoch der Stimmung keinen Abbruch, im Gegenteil. Wie immer war alles bestens organisiert: die hervorragenden Bratwürste vom Metzger Kunz - perfekt gegrillt von Wolfi Böttger und Heiner Röhrl - und die dazugehörenden Semmeln. Die Drinks, es gab neben Bier auch Radler und Limo, waren gut gekühlt und in ausreichender Menge vorhanden.

Nur die wieder nach bewährtem Rezept von Hans Vogt (Mischungsverhältnis Eis:Tonic:Gin von 2:0:4) zubereiteten Gin Tonic waren wie im letzten Jahr für kurze Zeit "aus", da man auch dieses Jahr nicht mit diesem Ansturm gerechnet hatte - oder war es doch das Mischungsverhältnis? Und hier war die Nähe zum "rettenden Ufer" von Vorteil, denn der Gin Nachschub stellte die Barmannschaft vor kein allzu großes Problem, und nach ein paar Minuten lief alles weiter.

phoca thumb l don carlos 175818  phoca thumb l don carlos 170410  phoca thumb l don carlos 173738

Alles in Allem ein gelungenes Familienfest, denn auch die Kinder hatten ihren Spaß. Zunächst waren sie dafür verantwotlich, von allen Teilnehmern den obligatorischen Obolus zu kassieren. Dazu waren sie unermüdlich mit ihrer Kasse unterwegs. Danach begannen Sie sich mit "Wasserpumpguns" zu bespritzen, sehr zum Missfallen einiger Erwachsener. Zwei der "Waffen" steuerte die Familie Brandl bei, die sie aus den Tiefen ihres Elektrobootes zutage förderten.

phoca thumb l don carlos 183503  phoca thumb l don carlos 183133

Und dann war da noch die Geschichte mit der Piratenflagge. Angeschafft wurde sie auch von Familie Brandl. Die Enkel behaupteten nämlich steif und fest: "Opa, ohne Piratenflagge auslaufen geht gar nicht!". Die Enkel studieren inzwischen und die Flagge schlummerte noch in den besagten Tiefen des Elektrobootes, bis Uschi Brandl sie hevorkramte und sie Lando Wagner in die Hand drückte, mit dem Hinweis, er könne sie doch verkaufen. Und so betätigte sich Lando als Auktionator, übrigens sehr professionell, und schaffte es 150 € für die Clubkasse zu erlösen. Den Gewinnern, der Mannschaft Karl Hofmann von der "Bijou", vielen Dank für die großzügige Spende.

phoca thumb l don carlos 183506Bei der nächsten Abendregatta bitte mit Flagge!

Um ca. 20:30 Uhr war dann alles vorbei und die letzten steuerten mehr oder weniger schwungvoll wieder den Hafen an. Die vielen freundlichen Begrüßungen im Hof oder auf den Stegen am nächsten Tag waren das sichtbare Zeichen, dass "Don Carlos goes to Paulsruhe" wieder einmal einen wertvollen Beitrag zum Clubleben jenseits aller Diskussionen um Umlagen oder Immobilienprojekte geleistet hatte. Fortsetzung gewünscht? Auf jeden Fall! Schade war nur dass einige Clubmitglieder wegen des parallel stattgefundenen "Weitsee Rennerts" nicht teilnehmen konnten.

Fotos von Evy von Hoermann, Mattias Gebauer und Richard Brandl.

Zu den Fotos

Kommentare (0)

Bewertet 0 von 5 auf der Basis der Bewertung von 0 Mitgliedern
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht