Fritz Segel Logo 06 red   ZKM 4 Logo-SBL HullSpeed Logo  Musto logo herecon CMYK Vektor

Webcam

webcam

Wetter

phoca thumb l dsc 5912

Am Freitag, den 27. April 2018 haben wir alle noch sehnsüchtig auf den See geschaut und darauf gehofft, dass beim Omega Cup, der einen Tag später beginnen sollte, der gleiche schöne Ostwind mit bis zu vier Beaufort gehen möge.

Fast haben sich diese Hoffungen erfüllt, denn die 12 angereisten Teams aus Österreich, Ungarn, USA und Canada und natürlich Deutschland konnten Ihre Regatta nach zwei Tagen mit sieben Wettfahrten erfolgreich beenden. Die Meldezahl blieb etwas hinter den Erwartungen zurück, denn ursprünglich waren 20 Teams avisiert, daber die anstehende Europameisterschaft am Balaton ließ doch den einen oder anderen ohne Stop am Chiemsee direkt nach Ungarn durchreisen.

Hannes Hubert-Reh begrüßte die Teams und unser Wettfahrtleiter Hans Vogt gab kurz darauf das Signal zum Auslaufen um bis zum Nachmittag vier Wettfahrten bei schönstem Ostwind durchzuziehen. Dieser erste Tag sah Gyorgy WOSSALA in der Gesamtwertung auf dem ersten Platz, den er bis zum Ende auch nicht aufgeben sollte. Die anschließende Bacardiparty sah dann alle Teilnehmer frohgemut auf unserer Clubterrasse. Diese Party ist von anbeginn eine schöne Tradition, die auch dieses Jahr nicht gebrochen wurde, denn auch heuer ließ es sich die Familie Koch nicht nehmen, alle Teilnehmer und Funktionäre einzuladen.

2018 04 28 18.28.50

Die Ausschreibung des Omega Cup sieht sieben Wettfahrten vor, die bis zum Montag, den 30.4.2018 absolviert werden sollten. Damit den Mannschaften, die anschließend an der Europameisterschaft teilnehmen wollten, diese sollte am 1. Mai 2018 beginnen, ausreichend Zeit verblieb, war es erforderlich, bis Sonntagabend mindestens 5 Wettfahrten zu beenden. Danach sah es bis zum frühen Nachmittag nicht aus, dann aber setzte ein Ostwind ein - unsere Wetterstation zeigte bis zu vier Beaufort an -, der noch einmal drei Wettfahrten ermöglichte, wenngleich bei der letzten Wettfahrt die Nerven aller - der Teilnehmer und der Wettfahrtleitung - arg strapaziert wurden.

Der diesjährige Gewinner war Gyorgy WOSSALA( Ungarn), gefolgt von "Dauergewinner" Karl HAIST (Deutschland) und Matias COLLINS (USA).

Im CYC haben wir noch einige Traditionsregatten, von denen der Omega Cup, der dieses Jahr zum 46. Mal ausgetragen wurde, der "jüngste" ist, denn der Maibock der Stare (seit 1964), der Beatrice Pokal (seit 1965) und der Silberdrachen (seit 1966) sind wesentlich älter. Allen Traditionsregatten, ob alt ob jung, ist jedoch gemeinsam, dass die Meldezahlen kontinuierlich zurückgehen. Bleibt zu hoffen, dass sich dieser Trend umkehrt und wir noch viele schöne Traditionsregatten in unserem Club durchführen können.

Richard Brandl

Gesamtergebnis in manage2sail

Fotostrecke zum Omegacup